Commertunity AG übernimmt die surf4shoes GmbH

Hamburg, im Februar 2023 – Die Commertunity AG übernimmt den insolventen Online-Schuhhändler
surf4shoes. Das auf den Erwerb, die Entwicklung und das Management von Marken und
Geschäftsmodellen im Onlinehandel spezialisierte Unternehmen hat den entsprechenden
Kaufvertrag in der vergangenen Woche unterzeichnet. Surf4shoes ergänzt damit zum 1. März 2023
das Portfolio der Beteiligungsgesellschaft.

Die 2006 gegründete surf4shoes GmbH ist mit ihrem Markenschuh-Angebot mit einem eigenen Onlineshop sowie auf mehr als 25 Onlineplattformen in rund 20 europäischen Märkten präsent. Die Gesellschaft erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. Euro. Commertunity-Vorstände Bastian Huse und Philipp Fliegner haben langjährige Erfahrung im Kauf von Unternehmen und Beteiligungen. „surf4shoes ist mit seinen Handelsaktivitäten europaweit breit aufgestellt und bietet eine optimale Ausgangsbasis für weiteres Wachstum und Entwicklungen im D2C-Geschäft. Damit ergänzt die Akquisition unser Portfolio perfekt“, so Huse. Im September 2022 hatte surf4shoes vorläufige Insolvenz anmelden müssen. Als Insolvenzverwalter wurden RA Michael Pluta und RA Ilkin Bananyarli von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH bestellt. Der Auftrag für den Investorenprozess ging an enomyc. Die Suche nach einem geeigneten Käufer konnte jetzt unter Federführung von Robert Neufeld, Partner und Head of Distressed M&A bei enomyc, und Dr. Tim Bauer als Director, mit der Veräußerung an die Commertunity AG erfolgreich abgeschlossen werden.

surf4shoes